dodogs

Allgemeine Geschäftsbedingungen dodogs

Änderung ab 01.11.2011

Neue Preise gemäß Preisübersicht

§ 5 Rücktritt durch den Teilnehmer

......Wöchentlich Kurse können bis zum Ultimo des Vormonats gekündigt oder geändert werden. Die Kündigung hat schriftlich zu erfolgen, maßgeblich ist der Zeitpunkt des Eingangs beim Veranstalter.

 

 

§ 1 Abschluss des Vertrages (Anmeldung)

Mit der Anmeldung bietet der Teilnehmer den Abschluss des Vertrages verbindlich an. Die Anmeldung kann per Post, e-Mail oder telefonisch erfolgen. Bei minderjährigen Teilnehmern ist die Unterschrift des gesetzlichen Vertreters erforderlich. Mit der Anmeldung erkennt der Teilnehmer die allgemeinen Geschäftsbedingungen und die Platzordnung der Firma dodogs, Simone Groß, Am Spörkel 36-42, 44227 Dortmund, nachfolgend dodogs genannt, an.

Der Vertrag kommt durch die Annahme von dodogs zustande und bedarf keiner bestimmten Form.

§ 2 Leistungsbeschreibung

Die Leistungsbeschreibung ergibt sich aus der Terminübersicht.

Der Teilnehmer meldet sich unter der Nennung des jeweiligen Kurses verbindlich an.

Jeder Teilnehmer hat die Möglichkeit sich bei der Auswahl der Kurse bzw. Workshops kostenlos beraten zu lassen.

Anmeldungen werden dem Eingang nach aufgenommen. Bei Überschreitung der Teilnehmerzahl ist keine Gewähr für die Aufnahme gegeben

Da der Erfolg des Trainings auch von den Teilnehmern abhängig ist, kann keine Erfolgsgarantie gegeben werden.

§ 3 Zahlungsbedingungen

Die Zahlung der Gebühren muss spätestens nach 7 Tagen ab Datum der Anmeldebestätigung auf das Konto von dodogs oder in bar erfolgt sein.

Bei nicht fristgerechter Zahlung ist dodogs berechtigt, den gesetzlichen Verzugsschaden geltend zu machen oder vom Vertrag zurückzutreten.

Sollte der Teilnehmer wünschen, dass das Training nicht auf dem Gelände von dodogs stattfinden soll, berechnet dodogs zusätzlich zur Kursgebühr Fahrtkosten in Höhe von 0,40 € pro Kilometer.

§ 4 Teilnahmevoraussetzung

Der Teilnehmer versichert, dass sein Hund geimpft und haftpflichtversichert ist.

Die Nachweise (Impfpass, Versicherungspolice) sind, auf Verlangen von dodogs, vorzulegen.

Der Teilnehmer muss mindestens 18 Jahre alt sein. Minderjährige Teilnehmer dürfen nur in Begleitung
eines Erziehungsberechtigten teilnehmen.

Läufige Hündinnen sind vom Training ausgeschlossen.

Hunde mit ansteckenden Krankheiten sind vom Training ausgeschlossen

Sollte dodogs erkennen, dass der teilnehmende Hunde oder Teilnehmer nicht für die Trainingsgruppe oder
Kurs geeignet ist, ist dodogs ist berechtigt, ohne Angabe von Gründen, Hunden eine andere Trainingsgruppe
zu zuweisen oder Teilnehmer oder teilnehmende Hunde abzulehnen.

§ 5 Rücktritt durch den Teilnehmer

Der Teilnehmer kann vor Beginn der Veranstaltungen ( Workshops, Einzeltraining) jederzeit zurücktreten. Der Rücktritt hat schriftlich zu erfolgen, maßgeblich ist der Zeitpunkt des Eingangs beim Veranstalter.

Im Falle des Rücktritts kann dodogs, ohne weiteren Nachweis, pauschalen Schaden- und Aufwendungsersatz verlangen.

Bis 3 Wochen vor Beginn der Veranstaltung 30% des Entgelts der Veranstaltung

Bei Rücktritt ab 1 Woche vor Beginn der Veranstaltung, sowie bei Abbruch der Veranstaltung, erfolgt keine
Rückerstattung.

 

§ 6 Rücktritt durch dodogs

Im Fall von höherer Gewalt oder Ausfall des Kursleiters können Kurse, Workshops oder Einzeltraining abgesagt oder verschoben werden. In diesen Fällen werden bereits bezahlte Gebühren entsprechend der erbrachten Leistung erstattet oder die Leistung wird zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt.

Stört ein Teilnehmer wiederholt die Veranstaltung, widersetzt sich den Anweisungen des Trainers oder gefährdet andere Teilnehmer, so kann dodogs, ohne Einhaltung einer Frist, vom Vertrag zurücktreten.

§ 7 Haftung

Die Teilnahme an Kursen, Workshops, Einzeltraining, sowie das Betreten des Trainingsgeländes erfolgt auf eigene Gefahr.

Der Teilnehmer ist für sich und seinen Hund während der gesamten Aufenthaltes bei dodogs für sich selbst verantwortlich. Bei Minderjährigen haftet der begleitende Erziehungsberechtigte.

Die Haftung beschränkt sich auf Schäden, die von dodogs vorsätzlich oder grob fahrlässig herbeigeführt werden. Dodogs haftet nicht für Schäden, die von Dritten oder deren Hunden verursacht werden.

§ 8 Mitwirkungspflicht

Jeder Teilnehmer ist verpflichtet, bei Leistungsstörungen Schäden zu vermeiden oder gering zu halten. Beanstandungen haben unverzüglich gegenüber dodogs zu erfolgen, andernfalls sind jegliche Ansprüche ausgeschlossen.

§ 9 Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen

Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen hat nicht die Unwirksamkeit des gesamten Vertrages zur Folge.

§ 10 Gerichtsstand

Der Gerichtsstand ist Dortmund

(Stand 07.2011)

Platzordnung

Den Anweisungen von dodogs ist während des gesamten Aufenthaltes in der Halle folge zu leisten.  

Hunde sind generell an der Leine zu führen.

Eine Kontaktaufnahme mit anderen Hunden geschieht nur mit Einverständnis der jeweiligen Besitzer.

Die Halle darf nur mit sauberen Schuhen betreten werden, ebenso sind Hunde von Schmutz zu befreien oder zu trocknen.

Wie auf allen öffentlichen Anlagen, besteht auch auf dem Weg und dem Bereich vor der Trainingshalle Kotaufnahmepflicht.

Das Urinieren und Koten in der Halle ist untersagt.

Uriniert oder kotet ein Hund in der Halle, so ist dies vom Besitzer unverzüglich gegenüber dodogs anzuzeigen und eine Gebühr in Höhe von 5 € zu entrichten.
Dodogs behält sich vor zusätzlich anfallende Reinigungskosten zu berechnen.